Wort des Monats

 

Lieber Leser,




Inspirierende Gedanken beim lesen wünscht Ihnen


Franz Uwe Hermanns   

 
 

Wie viele Menschen wissen noch, was Ostern geschah und was es mit Ostern auf sich hat?

Wir freuen uns alle auf einen freien Tag, aber dieser Tag hat auch eine besondere Bedeutung, nicht nur in Deutschland. An Ostern sitzen die Familien oft gemütlich zusammen während die Kinder versteckte Schokoladen-Eier suchen. Die wenigsten denken aber daran, warum Ostern das größte Fest der Christen ist, was es bedeutet und was hat es mit mir zu hat. Ostern ist für uns Christen noch bedeutender als Weihnachten. Die Frage, warum wir etwas Wichtiges verpassen, wenn wir uns nicht mit Ostern beschäftigen, stellen sich leider die wenigsten.

Jesus predigte oft über die Nächstenliebe. Dem würden die meisten Menschen auch zustimmen. Aber vielen fällt es schwer, daran zu glauben, dass Er Karfreitag für unsere Schuld gestorben und Ostern wieder auferstanden ist. Der Apostel Paulus sagt uns im 1. Korinther 15, 17, dass ohne die Jesu Auferstehung unser ganzer Glaube vergeblich wäre. Ist er mit dieser Aussage zu radikal? Jesus überwand den Tod durch Seine Auferstehung, auch für uns. Der Tod wurde besiegt. Durch Jesu Tod und Auferstehung können auch wir ein neues Leben bekommen, welches ewig sein wird. Jesus selbst sagt in der obigen Bibelstelle, was die Auferstehung mit uns zu tun hat.

Ostern ist ein Fest der Freiheit und des Lebens und alle Menschen, die Gott suchen, denen wird Er sich auch offenbaren.

Das  verspricht Er uns. Jeder darf Gott um Glauben bitten, auch wenn er aus eigener Kraft nicht glauben kann. Zum Beispiel kann jeder ein Gebet sprechen wie: „Gott, wenn es Dich gibt, dann gib Dich mir zu erkennen. Ich möchte Dich kennenlernen.“

Ich würde mich freuen, wenn sie es wagen würden und versuchen herauszufinden, ob Ostern nicht mehr ist als Schokolade und bunte Eier.

Dazu lade ich Sie herzlich auch in unseren Gottesdienst ein.

Franz Uwe Hermanns

„Jesus sagte zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.“


Johannes 11, 25

Ostern